Michael Pauken

      Einrichtungsleiter

       Tel. 06589 - 9190

          100 oder 180

                EMail

 

 

Winfried Wilbertz

    Pflegedienstleiter /

    Medizinprodukte-

    Beauftragter

    Tel. 06589 - 9190

       101 oder 181

             EMail

 

 

Hausgemeinschaften für demenziell erkrankte Menschen

Hausgemeinschaften sind neue, zeitgemäße Wohn- und Betreuungsangebote für pflegebedürftige und demenziell erkrankte Senioren.

Diese Wohnform entspricht vor allem dem Anspruch an Individualität und Selbstbestimmung. Sie bietet den Bewohnern möglichst lange ein hohes Maß an Normalität. Der besondere Reiz liegt darin, dass die Bewohner der Hausgemeinschaft in einer familienähnlichen, geborgenen Umgebung leben. Tätigkeiten und Fähigkeiten, die in früheren Zeiten erworben und ausgeübt wurden, wie zum Beispiel das Zubereiten von Mahlzeiten werden gefördert.

Den Senioren steht in einer Hausgemeinschaft  ein privater Bereich mit Wohnraum und Bad zur Verfügung. Mittelpunkt der Wohngemeinschaft ist die gemeinsam nutzbare Wohnküche. 

Mitarbeitende des Betreuungsdienstes sorgen gemeinsam mit Pflegekräften für tagesstrukturierende Beschäftigungsabläufe, die den Alltag und Feiertage der Bewohner/-innen bestimmen. Die Biografie der einzelnen Pflegebedürftigen stellt hierbei eine wichtige Grundlage dar. Ziel ist es, das Selbstwertgefühl der Bewohner/-innen zu stärken, Ängste und Unruhe zu reduzieren, sie sozial einzubinden, Konzentration und Kommunikation zu fördern.

Zusätzlich bietet das DRK-Seniorenzentrum Kell ein Umfeld, das den Bedürfnissen demenziell Erkrankter entspricht. Dazu gehören eine gute Beleuchtung, sanfte Farben, beruhigende Geräuschkulisse, angenehme Raumtemperatur wie auch ein Garten. Das Mitbringen eigener Möbel kann ergänzend Orientierung bieten.

Demenzgarten - Johannisbeeren-Ernte

Gemütliches Beisammensein